Körperfettwaagen Körperfettwaagen Test Körperfettanalyse Wägetechnik Personenwaagen

Körperfettwaagen

Körperfettwaagen können mithilfe von Elektroden, die sich auf der Standfläche der Waage befinden, verschiedene Werte liefern, wie Gewicht, Muskelmasse, Wasseranteil, aber auch den den Fettanteil im Körper.
Da die Messungen sehr schwanken können, muss man darauf achten, dass die Messbedingungen bei allen Messungen möglichst gleich sind. Faktoren wie die Morgentoilette, Haltung während des Messens oder Duschen davor können zu unterschiedlichen Werten führen. Nur korrekte Vergleichswerte sind aussagekräftig.
Bei der Messung, die immer barfuß erfolgen muss, wird schwacher Strom durch den Körper geleitet, der dort auf Widerstände trifft, wobei Fett den höchtsten Widerstand leistet. Alter, Gewicht und Geschlecht müssen angegeben werden und der gemessene Wert wird in Prozent umgerechnet.
Kritiker dieser speziellen Personenwaage meinen, dass lediglich im unteren Teil des Körpers der Fettanteil gemessen würde. Der Batteriestrom ist oft zu schwach, so dass er bei extrem Übergewichtigen maximal bis zu den Hüftknochen reicht.
Insbesondere Herz- und Kreislauferkrankungen können durch eine zu hohen Fettanteil begünstigt werden. Durch den Einsatz dieser speziellen Digitalwaagen ist eine gezielte Kontrolle im Rahmen eines Fitneß- Programms und Diätplanes möglich. Bei extremen Messwerten sollte man in Absprache mit einem Arzt Trainingsziele festsetzen, nachdem dieser eine genaue Körperfettananlyse durchgeführt hat.
Körperfettwaagen erhält man z.B. bei amazon.de von den Herstellern Soehnle, Beurer, Tanita, die auch eine Vielzahl anderer Waagen, wie z.B. Küchenwaagen herstellen.
© 2005 - 2016 Körperfettwaagen.com powered by citybytes.de InternetAgentur || impressum